Archive for August 2010

Hilfe durch die Town & Country Stiftung

August 29, 2010

Dieser Artikel erschienam 25.8.2010  in Rheinland-Pfalz, in RP online. Das ist ein Beispiel unter vielen, wie schnell und unbürokratisch die gemeinnützige Town & Country Stiftung in Not geratenen  Bauherren hilft.

Soforthilfe für die Fredericqs

VON STEPHAN BÜLLESBACH – zuletzt aktualisiert: 25.08.2010

Hückeswagen (RP) Erleichterung bei Familie Fredericq vom Max-Bruch-Weg: Aus der gemeinnützigen Town-&-Country-Stiftung erhält die sechsköpfige Familie 12 000 Euro Soforthilfe. Das teilte der Anwalt der Stiftung, Christian Treumann, mit.

Michael Fredericq in der Küche: Weil die Feuchtigkeit durch die Außenwand des Neubaus kommt, musste er den Innenputz entfernen – denn dort hatte sich bereits Schimmel abgesetzt. weiterlesen

Advertisements

Eröffnung des 1. Verkaufslehrpfads Deutschlands

August 10, 2010

Kunst und Kultur öffnen neue Verkaufs-Horizonte zum ENT-lernen

Am 7. August 2010 wurde der „1. Verkaufslehrpfad“ Deutschlands mit 30 Teilnehmern in Hütscheroda eingeweiht. Der Lehrpfad führt durch den Nationalpark Hainich und widmet sich auf rund fünf Kilometern Länge und an 29 Stationen ausschließlich dem Thema „Verkaufen 2.0“. „Ein Seminar im schönsten Seminarraum, den ich je betreten habe, so der begeisterte Kommentar eines Teilnehmers.“  Ziel ist das ENT-lernen alter Gewohnheiten in der Natur, hin zum empathischen, einfühlsamen Verkaufen – Verkaufen 2.0

Start war bei herrlichem Sonnenschein das denkmalgeschützte „Herrenhaus“ aus dem Jahr 1680 in Hütscheroda. Das Gebäude steht für Tradition, Erfahrung, Überlieferung, aber auch für Anpassungsfähigkeit. Im ebenfalls unter Denkmalschutz stehenden, angrenzenden Park konnten die  Verkäufer 2.0 mithilfe zahlreicher Skulpturen über das „ENT-lernen“ und das „Neu-erlernen“ nachdenken.

Z.B der Edelstahlfisch im Bach steht für Lebendigkeit und Kreativität. Dazu passt die Aussage einer Teilnehmerin: „Nimm dich nicht so wichtig! Die Natur zeigt dir den Weg und die Vergänglichkeit des Lebens! Tolle Idee „neue Wege“ aufzuzeigen.

Nach einer stärkenden Grillpause um die Mittagszeit ging es für die Teilnehmer mit Klemmbrettern und Informationsmaterialien bewaffnet weiter auf ihrer künstlerisch geprägten Tour durch die Natur. „Jede Skulptur verbindet bildhaft einen Lernschritt. Weggabelungen, Pfade in die Tiefe, Orchideenwiesen, Buchenwälder und ein Rondell animieren zu verkäuferischen Übungen“, erläutert Jürgen Dawo, Unternehmensgründer von Town & Country Haus und 1. Vorsitzender der Europäischen Kommunikations-Akademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V. (EKA).

„Der Verkaufslehrpfad eröffnet nicht nur eine völlig neue Sichtweise, sondern auch die Möglichkeit die eigene Persönlichkeit und gewohnte, alte Verhaltensmuster zu überdenken. Eine sehr gelungene Kombination,“ bestätigt eine Teilnehmerin das praxisnahe Konzept.

Ab sofort steht der einzigartige Verkaufslehrpfad allen Interessierten (ab 5 Personen) nach Terminabsprache offen. Informationen finden Sie unter: www.verkaufslehrpfad.de